Erbschaft und Testament

Wer erbt bei einem Todesfall? Wie kann ich ein Testament gestalten? Kann ich eine Erbschaft ablehnen? Informieren Sie sich über diese und ähnliche Fragen.

Lebenslagen

Allgemeines

Informieren Sie sich über allgemeine Themen rund um das Thema Erben und Vererben.

Erbfolge

Hat der Verstorbene weder ein Testament noch einen Erbvertrag hinterlassen, greift die gesetzliche Erbfolge.

Testament und Erbvertrag

Mit einem Testament oder einem Erbvertrag können Sie eine beliebige Person als Erbe benennen. Allerdings steht bestimmten gesetzlichen Erben ein Pflichtteil zu.

Schenkung und Vermögensübertragung zu Lebzeiten

Wenn Sie Ihren Erben bereits vor Ihrem Tod Vermögen übertragen möchten, kann dies in Form einer Schenkung oder Vermögensübertagung geschehen.

Steuerliche Aspekte einer Erbschaft

Erbschaften unterliegen der Erbschaftsteuer. Die Höhe der Steuer richtet sich nach der Höhe der Erbschaft und dem verwandtschaftlichen Verhältnis.

Erben im Ausland

Immer mehr deutsche Staatsangehörige besitzen zu vererbendes Vermögen, vor allem Immobilienvermögen, im Ausland.

Erbschaftsantritt

Wenn Sie ein Erbe antreten wollen, benötigen Sie in der Regel einen Erbschein. Dieses Papier weist Erben als rechtmäßige Nachfolger des Erblassers.

Erbschaftsablehnung

Neben Vermögen können auch Schulden vererbt werden. Informieren Sie sich darüber, wie Sie eine Erbschaft ausschlagen können.

Haushaltsauflösung

Der Erbe übernimmt den Nachlaß mit allen Rechten und Pflichten. Er ist z. B. auch für die Haushaltsauflösung verantwortlich.

Finanzielle und sonstige Hilfen

Todesfälle sind für die Hinterbliebenen oft auch mit finanziellen Ausgaben verbunden. Für diese Situationen gibt es unterschiedliche Unterstützungsleistungen. Um den Unterhaltsverlust teilweise auszugleichen und damit die wirtschaftliche Existenz zu sichern, können Hinterbliebene auch eine gesetzliche Rente erhalten.

Weitere Informationen zu dieser Lebenslage und zu Leistungen, die außerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Kommune liegen, finden Sie auf den Seiten des BayernPortals

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.