Bebauungspläne

 

Den Flächennutzungsplan der Gemeinde Poppenhausen finden Sie hier.
Die Bebauungspläne der Gemeinde Poppenhausen werden über die Homepage des Landratsamtes Schweinfurt bereit gestellt.
Für weitere Informationen nutzen Sie bitte folgenden Link

Landratsamt Schweinfurt

Schrammstraße 1
97421 Schweinfurt

Bekanntmachung 1. Änderung des Bebauungsplans „Sandleite“ als Neufassung, Gemarkung Poppenhausen

In der Sitzung vom 16.12.2019 beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Poppenhausen die 1. Änderung des Bebauungsplans „Sandleite“ als Neufassung.

Aufgrund von Änderungen bei der Anodenleitung von OpenGrid, der Bedarf nach einer freieren Gestaltung der Wohnbebauung und einer Konkretisierung hinsichtlich dem Ableiten des Oberflächenwassers, ist eine Änderung des vorhandenen Bebauungsplanes erforderlich.

Aus diesem Grund wird die 1. Änderung des Bebauungsplans „Sandleite“ als Neufassung  im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB durchgeführt. An den Grundzügen der Urfassung werden keine Änderungen vorgenommen.

Der Geltungsbereich liegt nördlich der Altenfelderhofstraße und grenzt direkt an die bestehenden Siedlungsflächen an. Er umfasst die Flurstücke

4946, 4946/1, 4946/2, 4946/3, 4946/4, 4946/5, 4946/6, 4946/7, 4946/8, 4946/9, 4946/10, 4946/11, 4946/12, 4946/13, 4946/14, 4946/15, 4946/16, 4946/17, 4946/18, 4946/19

4947, 4947/1, 4947/2, 4947/3, 4947/4, 4947/5, 4947/6, 4947/7, 4947/8, 4947/8, 4947/9, 4947/10, 4947/11, 4947/12, 4947/13, 4947/14, 4947/15, 4947/16, 4947/17, 4947/18, 4947/19, 4947/20, 4947/21, 4947/22, 4947/23, 4947/24, 4947/25

4948, 4948/1, 4948/2, 4948/3, 4948/4, 4948/5, 4948/6, 4948/7, 4948/8, 4948/9, 4948/10, 4948/11, 4948/12, 4948/13, 4948/14, 4948/15, 4948/16, 4948/17, 4948/18, 4948/19

4949, 4949/1, 4949/2, 4949/3, 4949/4, 4949/5, 4949/6, 4949/7, 4949/8, 4949/9

4950/2, 4950/3, 4950/4, 4950/5, 4991/1, 4991/2, 4991/4, 4991/5, 4863/2, 4863/3, 4836/4

sowie Teilflächen der Flurstücke Nr. 4991/3 und 4863 der Gemarkung Poppenhausen.

Die Vorgaben nach § 13 BauGB für ein vereinfachtes Verfahren werden eingehalten:

1.    Die Zulässigkeit von Vorhaben, die einer Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach Anlage 1 zum Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung oder nach Landesrecht unterliegen, nicht vorbereitet oder begründet wird.

2.    Keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung der in §1 Absatz 6 Nummer 7 Buchstabe b genannten Schutzgüter bestehen und

3.    Keine Anhaltspunkte dafür bestehen, dass bei der Planung Pflichten zur Vermeidung oder Begrenzung der Auswirkungen von schweren Unfällen nach §50 Satz 1 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes zu beachten sind.

Das Verfahren wird ohne frühzeitige Behörden- bzw. Öffentlichkeitsbeteiligung (§3 Abs. 1, §4 Abs. 1 BauGB) durchgeführt. Von einem Umweltbericht, einer Umweltprüfung, einer zusammenfassenden Erklärung und der Angabe von umweltbezogenen Informationen wird abgesehen.

Der Gemeinderat ordnet die Beteiligung der berührten Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange an. Außerdem ordnet der Gemeinderat die Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit an. Die betroffene Öffentlichkeit sind alle Bauwerber.

Poppenhausen, 31.01.2020

Gemeinde Poppenhausen

Nätscher
1. Bürgermeister